Bergfest

Der Moment fulminanter Erleichterung, wenn man ganz offiziell die Hälfte geschafft hat. Ein weiteres, vorerst letztes Mal, auf Speichern geklickt, die ganzen gut 100 Seiten in ein PDF gestopft und sie an den Verlag geschickt hat.

Dieser kurzer Moment des Luftholens, der dringend benötigten Pause, bevor man sich in wenigen Tagen an den zweiten Teil setzen wird und das Gefühl, dass da ganz schön beschissen viel Arbeit vor einem liegt, wieder Überhand nehmen wird.

Wir sollten das alle viel öfter machen: Kurz innehalten, vielleicht auch ein wenig länger als kurz, sich selbst auf die Schulter klopfen und sich ein wenig für das schon Geschaffte gratulieren.

Oder einfach nur dafür, dass man bis zu diesem Punkt überhaupt durchgehalten hat.

Bergfest

One thought on “Bergfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.