Ein Buch-Lebenszeichen

Ja, ja, ich weiß, das Buch sollte längst fertig sein, einige von euch haben es sogar schon bei Amazon vorbestellt, wofür ich ja nichts kann, no offense, aber ich verstehe natürlich, dass der Erscheinungstermin immer wieder nach hinten gelegt wurde, ist sicherlich irritierend, aber again: Ich kann dafür nichts, ist ja nicht meine Schuld, dass ich den besten, liebsten Verlag ever habe und die meinen, ich solle das Buch lieber in Ruhe schreiben, kein Druck, Claudia, bitte stress dich nicht, Hauptsache, das Buch wird gut, Hauptsache, du bist am Ende mit dem Ergebnis zufrieden, wir stellen das EVT mal auf Weihnachten 2021. *holt Luft*

Wie auch immer.

I have some good news! Nein, es ist noch nicht fertig. Das wären ja nicht nur good news, sondern excellent news. Aber nach viel Auf und Ab, nach einigem privatem Shizzle und anderen unappetitlichen Baustellen, bin ich wieder auf der Spur bzw. an der Tastatur.

Im Juli habe ich tatsächlich ENDLICH die erste Hälfte des Buches fertiggestellt und bevor nun irgendjemand stöhnt „Oh Gott, dann braucht’se ja für den Rest nochmal zwei Jahre!“ – Ich habe im Juli ebenfalls meinen Verlag genötigt, weniger lieb zu sein und wir haben ein Abgabedatum vereinbart.

Also. Gut 200.000 Zeichen geschafft. Nur noch 200.000 Zeichen to go. Packen wir’s an.