Lustig, lustig, trallalalalaaa …

Was 2017 (siehe Primärquelle oben) schon galt, gilt auch in diesem Jahr wieder: Nikolaus ist in diesem Haus Stress pur.

Entweder vergesse ich es komplett und mir fällt erst am Vorabend um 23.17 Uhr ein, wenn selbst diese radelnden Lebensmittelkuriere ihr Tagewerk eingestellt haben, dass ich mich lediglich im Besitz eines verschrumpelten Apfels und einem angefangenen Glas Nutella befinde oder ich denke daran, kaufe schon eine Woche vorher die feinsten, teuersten Sachen von Lindt, Milka & Co. – nur um dann besagte feine Sachen vorher alle aufzuessen und wieder bei Apfel und Nutella zu landen.

Ich glaub nächstes Jahr falte ich einfach einen Origami-Weihnachtsmann aus einem 5-Euro-Schein, steck den in den nicht geputzten Stiefel (weil ich um 23.17 Uhr echt keinen Bock mehr habe, Schuhe zu putzen) und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.