Phlegma

Meine Beziehung zu Emsdetten ist, nun ja, speziell. Ich war in den letzten drei Jahren unzählige Male dort. Jedes Mal war ein Mal zuviel. Aus den unterschiedlichsten Gründen.
Ich habe zweimal über diesen Ort gebloggt und könnte dennoch vermutlich nie die Worte finden, die die Langeweile und das Phlegma ausdrücken und beschreiben, die ich mit dieser Stadt, diesem kulturellen Tschernobyl des Münsterlandes verbinde. Aber was Worte nicht können, können ja vielleicht Bilder? (Die zwar letztes Wochenende entstanden sind, aber erst heute den weiten Weg in WWW finden..)

(Man beachte bitte die clevere Idee, mich von unten zu filmen und das daraus resultierende brüllaffenartige Kinn..)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.