Geburtstagspepper

Kaum zu glauben, aber heute vor einem Jahr wurde der beste Hund der Welt (auf dem Foto rechts die Dicke) geboren und bereichert mein Leben seitdem ununterbrochen. Sie ist ein unfassbarer Sonnenschein, ruhig und trotzdem selbstbewusst. Schmusig, ohne damit zu sehr zu nerven, und bitte möglichst stets in meiner Nähe – ohne die Krise zu kriegen, wenn sie mal alleine bleiben muss. Und auch wenn sie andere, fremde Hunde auch weiterhin nicht so knorke findet – geht mir mit Menschen ja nicht viel anders –, findet sie Menschen weiterhin uneingeschränkt großartig. Dafür finde ich dann eben andere Hunde ziemlich großartig. Wie gesagt, bester Hund einfach.

Ich möchte keinen Tag mit ihr missen und freue mich auf hoffentlich ganz, ganz viele weitere Jahre mit ihr zusammen. 🖤

Weil ich jeden Tag Torte essen will

„Warum hast du denn so viele Hunde?“ fragt er, als würde ich völlig wahnsinnig mit einem Meth-, Heroin- und LSD-Imperium gleichzeitig hantieren.

Die Frage wird mir nicht selten gestellt. Die Kurz-Antwort lautet: „Warum nicht?“

Die lange Fassung geht so:

Weil Hunde mich glücklich machen. Sehr glücklich sogar. Das ist so ähnlich wie mit dem perfekten Stück Torte. Du weisst, wie unfassbar glücklich und zufrieden diese perfekte, leckere Stück Torte macht. Es hat den idealen Anteil Sahne und Schokolade, keine nervigen Nüsse, vielleicht ein bisschen Himbeere. Isst du nur ein Stück? Sagst du „Hey, das eine Stück reicht, ich hab ja noch Graubrot mit Käse zuhause, wenn ich noch Hunger habe, esse ich einfach das!“ – oder sagst du „Heilige Scheiße, oh mein Gott, das schmeckt so unfassbar lecker, ich will noch eins!“?

Continue reading