Ein paar Fragen an Marlies Hübner

Es gibt sehr viele Menschen in diesem Internet. Unfassbar viele. Und nur sehr wenige stechen hin und wieder heraus. Durch klare, sanfte und höfliche Töne, Worte und Gedanken. Die Autistin Marlies Hübner ist eine davon. Marlies heißt im Netz ganz oft gar nicht Marlies. Sondern meistens outerspace_girl oder robotinabox und ist Fast-Wienerin, Twitterin und Bloggerin (manche munkeln ja, das sei das gleiche), hat ein Buch schon veröffentlicht und arbeitet derweil an ihrem zweitem. Whoop whoop!

Unabhängig von ihren vielen Namen, war sie so liebreizend, sich fünf zehn dreißig Minuten Zeit zu nehmen und mir ein paar Fragen zu beantworten.

IMG_5862 Continue reading

So ein Typ Mensch

Wenn man mich fragen würde, was für ein Typ Mensch ist sei, würde ich wohl folgendes sagen:

Bei mir im Büro gibt es eine Frau, die ist wirklich, wirklich wunderschön, und das meine ich auf eine sehr platonische und überhaupt nicht sexuelle Weise. Auch wenn ich durchaus weiß, wie das klingen mag. Aber es ist tatsächlich so: Sie ist groß und schlank, aber nicht beunruhigend-anorektisch dünn, sondern sehnig und muskulös. Aber auch nicht so wie Madonna mit ihrem Schwarzenegger-Trizeps und ihren Hardcore-Muskeln. Sondern eher wie eine dieser zentral-afrikanischen Langläuferinnen bei den Olympischen Spielen. Eben kein Gramm Fett und/oder Muskeln zu viel oder zu wenig.

Und jedes Mal, wenn ich sie sehe, an ihr vorbeilaufe, sie irgendwo in der Ferne im peripheren Blickwinkel auch nur wahrnehme – und ja, ich weiß wirklich, wie seltsam das schon wieder klingt – denke ich, wie unfassbar gerne ich diesen Körper hätte. Also nicht besitzen oder andere creepy Dinge.

Ich wäre nur gerne jemand, der einen solchen Körper hat.

Continue reading